Quelle: dresden.de

Asisi Panometer Dresden

DRESDEN – Mythos der barocken Residenzstadt Rundreise durch die barocke Blütezeit in Dresden Das weltgrößte Panorama der Stadt Dresden nimmt die Besucher auf eine Zeitreise in die berühmteste Epoche Dresdens mit – das Zeitalter des Barock.

Botanischer Garten der TU Dresden

Botanische Gärten sind Museen der besonderen Art: Sie geben einzigartige Einblicke in die Welt der lebenden Pflanzen und verändern täglich ihr Gesicht.

Buchmuseum der SLUB

1835 richtete der Oberbibliothekar Constantin Carl Falkenstein für die größten Kostbarkeiten der Königlichen Öffentlichen Bibliothek ein Zimelienzimmer ein.

Carl-Maria-von-Weber-Museum

Für einen ausgiebigen Musikspaziergang bietet sich ein Besuch in Dresden-Hosterwitz an.

Deutsches Hygiene-Museum

Die Dauerausstellung entführt die Besucher in das Abenteuer Mensch, die spektakulären Sonderausstellungen beschäftigen sich mit Fragen aus der Welt von Gesellschaft, Wissenschaft und Kultur.

Dresdner Parkeisenbahn und Palais im Großen Garten

Die Dresdner Parkeisenbahn ist eine Touristenattraktion im Großen Garten.

Eisenbahnmuseum Bahnbetriebswerk Dresden-Altstadt

Eisenbahn zum Anfassen bietet das Eisenbahnmuseum im ehemaligen Bahnbetriebswerk Dresden-Altstadt an der Nossener Brücke.

Erich Kästner Museum

Der Ideengeber und Architekt Ruairí OBrien entwarf 1999 mit der „begehbaren Schatzkiste“ ein Haus-im-Haus, welches Tradition und Modernität verknüpft und Museumsinhalte zum Anfassen mit neuer Medientechnologie kombiniert.

Fernmeldemuseum Dresden

Die „Interessengemeinschaft Historische Fernmeldetechnik“ als Betreiber des Fernmeldemuseums Dresden ist ein gemeinnütziger Verein, der sich dem Erhalt, der Pflege und der betriebsfähigen Instandsetzung fernmeldetechnischer Einrichtungen widmet.

Festung Dresden

Spannend und sehenswert: Unter der weltbekannten Brühlschen Terrasse verbergen sich Zeugnisse einer Zeit, die neben den barocken Glanzlichtern oft übersehen werden.

Galerie Neue Meister

Seit 2010 präsentiert sich das Albertinum in neuem Gewand: Über dem Innenhof des Gebäudes schwebt ein raumhaltiges Dach, das ausreichend Platz für Depots und Restaurierungswerkstätten bietet.

Gedenkstätte Bautzner Straße Dresden

Die Untersuchungshaftanstalt der Bezirksverwaltung Dresden des DDR-Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) in der Bautzner Straße ist heute Gedenkstätte.

Gedenkstätte Münchner Platz Dresden

Der Gebäudekomplex am Münchner Platz in der Dresdner Südvorstadt wurde seit 1907 als Landgerichtsgebäude, Untersuchungshaftanstalt und Hinrichtungsstätte genutzt.

Gemäldegalerie Alte Meister

Der weltweite Ruhm der Gemäldegalerie Alte Meister gründet sich auf die hervorragende Auswahl hochkarätiger Meisterwerke.

Heimat- und Palitzsch-Museum Prohlis

Die ständige Ausstellung berichtet in drei Kapiteln von der Prohliser Ortsgeschichte, vom Leben und Werk des Bauernastronomen Johann Georg Palitzsch und von den Grundlagen der Astronomie.

Historisches Grünes Gewölbe

Als eine der reichsten Schatzkammern Europas genießt das Grüne Gewölbe Weltruf.

Josef-Hegenbarth-Archiv

Das Archiv beherbergt den Nachlass des Dresdner Künstlers Josef Hegenbarth (1884 – 1962) in dessen Haus auf der Calberlastraße 2 in Dresden-Loschwitz.

Kleinbauernmuseum Reitzendorf

Wer einmal hier war, kommt gern wieder und empfiehlt das Museum weiter: Kein Wunder, denn das 1992 eröffnete Kleinbauernmuseum ist tatsächlich etwas Besonderes und in der Region einmalig.

KraftWerk – Dresdner Energie-Museum

Die Versorgung mit Strom, Gas, Fernwärme und Wasser hat unsere Zeitentscheidend geprägt und das private sowie wirtschaftliche Lebengrundlegend verändert.

Kraszewski-Museum

Das Kraszewski-Museum ist ein Ort des intensiven Dialoges zwischen Deutschen und Polen.

Kunstbibliothek

Die Kunstbibliothek ist die zentrale, wissenschaftliche Bibliothek der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden.

Kunstfonds

Die Sammlung des Kunstfonds umfasst mehr als 23.000 Werke aller Genres der bildenden Kunst, darunter Malerei, Skulptur, Grafik, Fotografie, Kunstgewerbe, Konzept-, Video- und Installationskunst sowie Arbeiten im öffentlichen Raum.

Kunstgewerbemuseum

Das Kunstgewerbemuseum befindet sich in Schloss Pillnitz, der idyllisch ­gelegenen ehemaligen Sommerresidenz des sächsischen Königshauses.

Kunsthalle im Lipsiusbau

Zwischen Frauenkirche und Brühlscher Terrasse entstand um 1890 ein pracht­volles Haus für die Kunst, das mit seiner gläsernen Kuppel, der sogenannten Zitronenpresse, eine herausragende Stelle in Dresdens Silhouette besetzt.

Kunsthaus Dresden

Gegenwartskunst in ihren aktuellsten Tendenzen wird im Kunsthaus Dresden in der Inneren Neustadt, in unmittelbarer Nähe zur Augustusbrücke und zum Palaisplatz, gezeigt.

Kupferstich-Kabinett

Das Dresdner Kupferstich-Kabinett ist eines der ältesten und bedeutendsten Museen Europas für Zeichnungen, druckgrafische Werke und Fotografie.

Kügelgenhaus – Museum der Dresdner Romantik

Stellvertretend für die bürgerliche Geselligkeit um 1800 stellt das Museum den Kreis um  Christian Gottfried Körner sowie die Familie von Kügelgen mit ihren Gästen vor.

Landesmuseum für Vorgeschichte Dresden

Das Landesmuseum für Vorgeschichte präsentiert die Ergebnisse der sächsischen Archäologie.

Leonhardi-Museum

Schon das Haus ist spannend: seit 1785 als Hentschel-Mühle bekannt, wurde es von dem Ludwig Richter-Schüler Eduard Leonhardi 1879 erworben.

Mathematisch-Physikalischer Salon

Der Mathematisch-Physikalische Salon beherbergt eine weltberühmte Sammlung historischer Uhren und wissenschaftlicher Instrumente.

Militärhistorisches Museum der Bundeswehr

Das Militärhistorische Museum der Bundeswehr in Dresden gehört zu den drei großen historischen Museen in Deutschland und zu den innovativsten Militärmuseen weltweit.

Museum Hofmühle Dresden

Über 600 Jahre bestimmten Mühlen das Geschehen am nördlichen Zugang zum weithin bekannten Plauenschen Grund.

Museum Körnigreich

Unweit des Goldenen Reiters befindet sich das in den 1950er Jahren in der Dresdner Kunstwelt legendär gewordene Wallgäßchen 2.

Museum für Sächsische Volkskunst

Ob jung oder alt, wer immer die reiche Volkskunst Sachsens kennen lernen oder genießen möchte, findet im vierhundertjährigen stimmungsvollen Jägerhof eine einzigartige Präsentation.

Museum für Völkerkunde Dresden

Das Dresdner Museum für Völkerkunde wurde 1875 als Teil des Naturhistorischen Museums gegründet.

Münzkabinett

Münzen, Medaillen und Geldscheine sind wichtige Sachzeugen der Geschich­te.Als eine der ältesten und bedeutendsten Sammlungen ihrer Art ist das Münzkabinett ein Museum von europaweiter Bedeutung.

Neues Grünes Gewölbe

Das Neue Grüne Gewölbe ist die perfekte Ergänzung des Historischen und zählt zu den bekanntesten und reichsten Schatzkammermuseen der Welt.

Palais Großer Garten

Das Palais Großer Garten präsentiert eine dem Charakter dieses frühesten Barockbaus in Kursachsen entsprechende Sammlung sächsischer Gartenplastik.

Porzellansammlung

Die Porzellansammlung ist die bedeutendste und mit etwa 20.000 Exponaten zugleich die umfangreichste keramische Spezialsammlung der Welt.

Rüstkammer im Riesensaal

Gut 280 Jahre nach seinem Verschwinden im Jahre 1733 erstrahlt der Riesensaal, der Hauptsaal des Dresdner Residenzschlosses, seit Februar 2013 in neuem Gewand.

Schillerhäuschen

Auf Einladung Christian Gottfried Körners reiste Friedrich Schiller 1785 nach Dresden.

Schloss & Park Pillnitz

Die ehemalige Sommerresidenz des sächsischen Königshauses ist die größte chinoise Schlossanlage Europas.

Schulmuseum Dresden

Ist die Schule schon museumsreif?

Senckenberg Naturhistorische Sammlungen Dresden

Die Senckenberg Naturhistorischen Sammlungen Dresden präsentieren im Japanischen Palais wechselnde Ausstellungen zu den Themen Zoologie sowie Mineralogie und Geologie.

Skulpturensammlung

Seit 2010 präsentiert sich das Albertinum in neuem Gewand: Über dem Innenhof des Gebäudes schwebt ein raumhaltiges Dach, das ausreichend Platz für Depots und Restaurierungswerkstätten bietet.Die Ausstellungsräume teilen sich die Galerie Neue Meister und die Skulpturensammlung.

Stadtmuseum Dresden

Nur wenige Meter von der Dresdner Frauenkirche entfernt befindet sich im Landhaus das Stadtmuseum Dresden.

Stasiunterlagenbehörde

Im Archiv der Behörde lagern Akten des Ministeriums für Staatssicherheit aus dem ehemaligen Bezirk Dresden.

Straßenbahnmuseum Dresden e.V.

Im musealen Original durch Dresden kutschieren – dieses besondere Erlebnis offeriert das Straßenbahnmuseum Dresden e.V.

Städtische Galerie Dresden – Kunstsammlung

Die ständige Ausstellung des städtischen Kunstmuseums zeigt einen Streifzug durch die Dresdner Kunst von 1900 bis in die Gegenwart.

Technische Sammlungen Dresden

In einem der bedeutendsten Industriebauten Dresdens entstehen ein Museum für Medientechnik und Kommunikation, das Erlebnisland Wissenschaft und das Dresdner Zentrum für Fotografie.

Türckische Cammer

In der Türckischen Cammer (historische Schreibweise von 1674) befindet sich eine der ältesten und weltweit bedeutendsten Sammlungen osmanischer Kunst außerhalb der Türkei.

Universitätssammlungen. Kunst+Technik der TU Dresden

Mit den Ausstellungen der Universitätssammlungen Kunst+Technik in der Altana-Galerie der TU Dresden wurde ein für die deutsche Universitäts- und Museumslandschaft bisher einmaliges Konzept verwirklicht.

Verkehrsmuseum Dresden

Das Verkehrsmuseum am Neumarkt widmet sich den vielfältigsten Themen der mobilen Welt und lädt zu einer erlebnisreichen Zeitreise durch die Geschichte des Verkehrs ein.

Windbergbahn-Museum

Das seit 1988 existierende Museum beschäftigt sich mit der wechselvollen Geschichte der ältesten deutschen Gebirgsbahn, der als Windbergbahn oder Sächsischen Semmeringbahn® bekannten Eisenbahnstrecke Freital-Birkigt-Possendorf.

apart+ steht für Qualität und Wohngefühl bei Ihrem Aufenthalt in Dresden und seiner wunderschönen Umgebung. Fühlen Sie sich in unseren Fewos wie zu Hause und genießen Sie das einzigartige Flair Dresdens.
Haben Sie Fragen, … dann kontaktieren Sie uns telefonisch oder per Email !

Telefon: 0351 - 48 425 39
(Mo – So: 8:00 Uhr – 22:00 Uhr)

Handy: 172 - 14 99 580

Email: info[at]apartplus.de